Opelz-Blog.de Rotating Header Image

Der Opel Ampera wird ausgeliefert…

Okay, ist kein Staatsgeheimnis und die ersten Opel Ampera Käufer haben ihre Fahrzeuge ja auch schon erhalten, dennoch gehört ein Auto-Transporter mit 4 Opel Ampera drauf noch nicht zum täglichen Bild, daher definitiv mein Foto der Woche:

opel ampera lieferzeit auslieferung kaufen Der Opel Ampera wird ausgeliefert...

Ich muss gestehen, auf dem Foto sieht man es wahrlich schlecht. Der erste Opel Ampera (oben, ganz vorne) ist ein Opel Ampera in Impulsrot. Das dürfte dann ein Fahrzeug von einem e-Pionier sein oder aber ein Ampera in der Komfort Edition. Der dritte Opel Ampera glänzt in Nachtschwarz. Ebenfalls eine Uni-Lackierung. Bis dato habe ich noch keinen Opel Ampera in den Farben Cybergrau, Powerblau oder Topazsilber gesehen, aber die Farben rollen bestimmt auch demnächst über die Straßen.

Der Opel Ampera ist ja das Auto des Jahres 2012 geworden und serienmäßig ist der Opel Ampera auch schon sehr gut ausgestattet. Ich würde bei einer Konfiguration noch für 350 € die Alarmanlage mit Neigungssensor und Innenraumüberwachung hinzubuchen. Diese muss man übrigens ausschalten wenn man sich z.B. auf einen Reisezug der Deutschen Bahn stellt. Dort soll es demnächst für Elektrofahrzeuge auch “Fahrplätze” mit Ladefunktion geben.

250 € Aufpreis kostet der Digitale Radioempfang DAB+, für Nutzer die viel Radio hören ein akustisches Highlight, der Klang ist natürlich besser und das wäre mir durchaus 250 € wert, vor allem weil man da – genauso wie bei einem Opel Ampera selbst – in die Zukunft investiert.

Das war es auch schon mehr, mehr oder weniger kann man nicht konfigurieren bei dem “normalen” Opel Ampera. Farbe aussuchen, Extras auswählen und schon ist das Fahrzeug bestellt und wenn dieser dann geliefert wird kann man mit dem 111 kW Elektromotor (150 PS) losrollen, um die Reichweiternverlängerung kümmert sich der 1.4 Liter Benzinmotor mit 86 PS.

Etwas mehr Qual der Wahl hat man wenn man sich für ein Fahrzeug aus der Komfort Edition entscheidet, dann gibt es noch die Möglichkeit sich ein Navigation Audio-Paket (von Bose) und einige Assistenzsysteme wie z.B. Rückfahrkamera, Spurassistent, Abstandswarner und Schilder-Erkennung dank Frontkamera einbauen zu lassen. Im Vergleich zu den Mitbewerber kosten die Extras nicht 30% vom Fahrzeugwert, der Preis steigt gerade mal um etwas über 3.000 €, auf Grund der schon sehr gehobenen Serienausstattung vom Opel Ampera. Ich bin gespannt wann ich hier die ersten “privaten” Fahrzeuge auf der Straße entdecke!

2 Comments

  1. Mit der Meldung kommst Du ein bisschen spät, so ca. um 3-4 Monate ;-) Es dürften schon bald 1000 Amperas auf den Straßen fahren, in unserem Forum haben sich schon 75 Fahrer zu erkennen gegeben und tauschen sich bereits rege aus. Ein erstes Forentreffen in Wörrstadt bei juwi und Bingen mit 12 Amperas gab es Ende April auch schon.

    Ein paar interessante Facts: 15 User fahren den Ampera schon mit regelmäßig über 80 km rein elektrischer Reichweite, einer hält gar einen Reichweitenrekord mit 105,5 km mit einer Ladung.

    Für uns interessant: Wo fuhr denn der Transporter und in welche Richtung? Bei uns warten auch noch User auf ihre Amperas.

    Viele Grüße

    Johannes

    1. Jens sagt:

      Der LKW stand in Bielefeld, ich meinte ja nicht die ersten Ampera die ausgeliefert werden, die sind ja schon bei den Besitzern, das ist klar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− eins = 4

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>