Opelz-Blog.de Rotating Header Image

Opel Diplomat V8 – Hubraum statt Spoiler – der deutsch-amerikanische Straßenkreutzer

Der Opel Diplomat V8 ist (nicht nur meiner Meinung nach) ein wahrer Strassenkreutzer. Das amerikanische Design kann man einfach nicht verleugnen, viele Fahrzeuge von Opel welche in den 60er und 70er Jahre das Werk verlassen haben verfügen über die amerikanischen Wurzeln im Design. Platz gibt es im Opel Diplomat V8 im Überfluss, und ebenso gibt es unter der langen Motorhaube vom Opel Diplomat Leistung satt – ohne Kat!

opel diplomat v8 automatik 01 Opel Diplomat V8   Hubraum statt Spoiler   der deutsch amerikanische Straßenkreutzer

Das Fahrzeug hier auf dem Foto ist nicht ganz Original, zeigt sich auf amerikanischen (?) Chromfelgen und auch etwas tiefer gelegt.

Ist er erst einmal angelassen, versprüht der V8 sein ganz besonderen Charme. Der V8 blubbert im typischen Sound und wenn man mal aufs Gaspedal drückt, quittiert die Auspuffanlage den Wunsch des Fahrers mit einem entsprechenden Donnergrollen. Mit dem Opel Diplomat wollte man damals die Luxusklasse entern, da ging Opel auch ganz diplomatisch vor. Neben dem starken Motor gab es auch viel Luxus (für die Zeit) elektrische Fensterheber, ein elektrisches Stahlschiebedach und eine Automatik gab es früher nicht von jedem Hersteller.

Etwas weniger diplomatisch ist der Verbrauch, da langt der große Opel gerne mal hin wenn man das Gaspedal nicht gerade nur streichelt. Der Opel Diplomat rostet gerne im Bereich der Seitenschweller, der Radläufe, der Endspitzen, im Bereich der Heckscheibe und auch die Türunterkanten bleiben nicht selten von der braunen Pest verschont. Die Längsträger sollte man sich auch genau ansehen, gerade im Bereich wo die hinteren Schraubenfedern sich abstützen werden diese “gerne” morsch.

diplomat 5 4 v8 opel Opel Diplomat V8   Hubraum statt Spoiler   der deutsch amerikanische Straßenkreutzer

Leider war der Diplomat V8 früher mal ein “günstiges” Fahrzeug als Gebrauchtwagen, so sind viele Fahrzeuge einfach nur verheizt worden. Dabei lag der Verbrauch auch schon mal bei Werten über 20 Liter auf 100 km, in der Regel kommt man zwischen 13-18 Litern aus. Wer das Gaspedal gerne zum Bodenblech drückt, wird den Verschleiß der Räder (Reifen) und der Bremsen spürbar merken. Wenn das Geschoss erstmal wieder eingefangen werden muss, müssen die Bremsklötze und die Scheibenbremsen schon Höchstleistung erbringen. Wenn es einen Opel gibt, der den Aufkleber “Hubraum statt Spoiler” tragen darf, dann ist es wohl der Opel Diplomat V8, denn einen größeren Motor gab es offiziell noch nicht unter der Haube von einem PKW mit dem Blitz.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


fünf + = 10

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>