Opelz-Blog.de Rotating Header Image

Corsa D OPC Nürburgring Edition – der vermutlich stärkste Serien Corsa aller Zeiten…

154kW / 210PS 250-280 Nm und das ganze aus dem 1,6 Liter OPC Turbomotor – das sind doch wahrlich Werte, die Leistungshungrige Corsa Fans das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Die OPC Nürburgring Edition kommt im Juni auf den Markt, jährlich sollen 500 Fahrzeuge abgesetzt werden. Um die Kraft auch auf die Straße zu bekommen wurde bei Opel viel gearbeitet. Das Fahrwerk bekam neu entwickelte Federn und Stoßdämpfer von Bilstein und an der Vorderachse ein Lamellen – Sperrdifferenzial.

opel corsa d opc nuerburgring edition Corsa D OPC Nürburgring Edition   der vermutlich stärkste Serien Corsa aller Zeiten...

© GM Corp

Um dieses Dynamikpotenzial auch bei sehr hohen Querbeschleunigungen, wechselnder Fahrbahngriffigkeit oder bei Abstechern auf die Rennstrecke effizient in Vortrieb umzu­setzen, kommt an der Vorderachse ein mechanisches Lamellen-Sperrdifferenzial zum Einsatz. Brembo liefert die Bremsscheiben und die Hochleistungs Bremsbeläge für den Corsa D und natürlich haben die Spezialisten vom Opel Performance Center auch die fahrwerkseitigen Assistenzsystem wie ABS, Traktionskontrole, ESP usw. modifiziert und auf die neuen Werte angepasst. Für die zusätzlichen Kraftreserven sorgen modifizierte Motormanagement- und Turboladersysteme, eine Abgasanlage mit reduziertem Staudruck und die Umstellung auf 100-Oktan-Kraftstoff, also mit dem E10 Kraftstoff soll man dieses Fahrzeug nich belästigen, denn sonst wird es einen nicht belustigen.

Zu den optischen Highlights des Corsa OPC „Nürburgring Edition“ zählen zwei neue Aussenfarben wahlweise in “Apfelgrün” oder in der Farbe “Henna”, einem rötlichen Farbton, sowie neuen 8 x 18-Zoll-Aluminium-Schmiederäder in matt-grauer Lackierung. Der Corsa D OPC rollt demnächst auf 225/35 18″ Reifen durchs Land. Doch auch ansonsten unterscheidet sich der Eifel-Flitzer etwas vom “normalen” OPC: Frontspoilerlippe, eine neue Doppelrohr-Abgasanlage aus Edelstahl sowie Nürburgring-Logos auf den B-Säulen mussten nämlich schon sein, im Interieur erkennt man das Sondermodell an den Einstiegsleisten (schwarz, roter Schrift­zug “Nürburgring”) sowie an den weißen Ziernähten an den vorderen Recaro Sportsitzen, der Rückbank sowie der Handbrems- und Schaltkonsole.

opel corsa d opc nuerburgring edition heck1 Corsa D OPC Nürburgring Edition   der vermutlich stärkste Serien Corsa aller Zeiten...© GM Corp

Den Sprint von 0 auf 100 km/h schafft der Corsa OPC in der “Nürburgring Edition” in 6,8 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 230 km/h und somit ganz vorn in seiner Klasse. Der Corsa D OPC wurde übrigens auch auf dem Nürburgring getestet und wer selber mal fahren möchte, kann das natürlich auch tun.

5 Comments

  1. Bone sagt:

    Also ich nehme ihn ^^ Mal sehen was das Gefährt kosten soll.

  2. Jens sagt:

    Soll ab 27.500 € losgehen + Extras ;)

  3. Bone sagt:

    Sind ja nur 4000€ Aufpreis zum normalen OPC. In DM rechne ich garnicht erst um ^^

  4. [...] bereichert ab sofort der 154 kW/210 PS starke, auf rund 500 Einheiten limitierte Corsa OPC “Nürburgring Edition” das Angebot. Vom bekannten Corsa OPC unterscheidet er sich durch eine Leistungssteigerung von 192 [...]

  5. [...] zwei Dieselmotoren mit 75 und 90 PS auf den Markt. Ein Jahr später folgten die Sondermodelle GSi, Opel Corsa D OPC und CDTI (mit 125PS). Im vergangenen Jahr entfiel der Dreizylinder und seit dem Jahr erfüllen alle [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 − = sieben

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>