Opelz-Blog.de Rotating Header Image

Die Meilensteine vom Opel Performance Center (OPC)

Gestern habe ich noch über die beiden Sondermodelle vom Corsa D OPC und vom Insignia gebloggt, ein guter Grund überhaupt mal zu schauen was das OPC so alles geleistet hat.

Im Jahre 1997 wurde das Opel Performance Center (OPC) gegründet, zwei Jahre später folgte der Opel Astra G OPC mit einem 2,0 Liter Motor mit 160 PS. Das Fahrzeug war auf 3.000 Stück limitiert und war bereits innerhalb von nur 4 Monaten komplett ausverkauft.

astra g opc z20let Die Meilensteine vom Opel Performance Center (OPC)

Im Jahre 2001 folgte der Opel Zafira A OPC, ebenfalls mit einem 2,0 Liter Motor, diesmal allerdings mit einem Turbolader aufgeladen leistete dieser 200 PS, innerhalb von 4 Jahren wurden 12.000 Stück von dem unlimitieren Opel Zafira A OPC verkauft, dann folgte die Modellpflege.

zafira b opc Die Meilensteine vom Opel Performance Center (OPC)

Ein Jahr später folgte dann die 2. Generation vom Astra OPC, dieser war lieferbar für das dreitürige Coupe oder für den Caravan und ebenfalls mit einem 2,0 Liter Turbomotor ausgestattet der 200 PS leisten konnte.

Gerade die formvollendeten Karosserieteile wie Stoßstange, Seitenschweller, Kühlergrill und auch Heckspoiler haben im Opel Kundenkreis für viel Interesse gesorgt, somit war es nicht verwunderlich, dass im Jahre 2004 das OPC Line-Programm auf den Markt gekommen ist. Ein Jahr später kam der Astra H OPC mit einem 2,0 Liter Turbomotor und 240 PS auf den Markt und auch der Opel Zafira B OPC kam mit der gleichen Motorisierung in die heiligen Verkaufshallen vom freundlichen Opelhändler. Als weiterer Meilenstein kann man den 2,8 Liter V6 Turbomotor benennen, den das Opel Performance Center im Vectra OPC verbaut hatte.

2006 war die Markeinführung vom Opel Meriva OPC, die Motoren wurden kleiner, im Meriva werkelte nur ein 1,6 Liter Turbomotor der allerdings 180 PS leistete. Der Vectra OPC hingegen bekam 2006 noch mal eine kleine Leistungsspritze, hatte er vorher “nur” 255PS hatte er nur ein Jahr später 280PS.

corsa d opc Die Meilensteine vom Opel Performance Center (OPC)

Was bei den größeren Modellen funktionierte klappte natürlich auch bei den kleineren, im Jahre 2007 kam der Opel Corsa OPC. Der 1,6 Liter Motor war ebenfalls mit einem Turbolader aufgeladen und leistete 192 PS. Für den Vectra OPC gab es nun optional ein 6-Gang Automatikgetriebe.

Von dem Astra H  OPC kam 2008 das limitierte Sondermodell namens “Nürburgring Edition” auf den Markt und 2009 folgte der Insignia OPC mit sagenhaften 325 PS.

Der Insignia OPC Unlimited ist zur Zeit der schnellste Serienwagen von Opel und somit die Sperrspitze vom Opel Performance Center, da wird auch der nächste Opel Astra J OPC vermutlich nichts dran ändern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ sieben = 14

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>