Opelz-Blog.de Rotating Header Image

Der Opel Manta B beim 24 Stunden Rennen am Nürburgring 2012

Platz 3 in der SP3 Gruppe mit einem Rückstand von 27 Runden auf den ersten (aller Gruppen). In der SP3 Gruppe musste sich das Team von Kissling Motorsport nur Gazoo sowie Roadrunner Racing geschlagen geben und ich kann euch sagen, die ersten 3 Plätze waren da heiß umkämpft. In der Gesamtwertung fuhr der Opel Manta B (der das ganze Rennen über auch artig seinen Fuchsschwanz an der Antenne trug) auf den 53. Platz. Ein Spitzenergebnis, denn für das Team Beckmann, Strycek, Hass und Schulten war das “Ziel” das Ziel.

opel manta nuerburgring 24 rennen kissling 2012 Der Opel Manta B beim 24 Stunden Rennen am Nürburgring 2012

 

Volker Strycek sagte kurz nach dem Rennen “Alter schützt vor Schnellfahren nicht”. Mit dem Opel Manta B konnten sie wirklich einigen Neuwagen Paroli bieten. In der Gruppe SP3 überzeugte das alte Auto. Volker wusste auch nicht wie viele 24 Stunden Rennen das Fahrzeug schon auf dem Buckel hat, aber er wusste, dass das Fahrzeug für 10,20er Zeiten gut war in der Nacht. Mit dem puristischen Fahrzeug kann man attackieren, auch wenn das für Blasen an den Händen sorgt, denn der Opel Manta B hat nicht einmal eine Servolenkung verbaut. Volker Strycek, der ja auch noch der Geschäftsführer vom OPC also dem Opel Performance Center ist, hatte sichtlich Freude an der Tatsache, dass man mit dem Opel Manta B die Neuwagen-Piloten in die Schranken weisen konnte. In dem Manta steckt natürlich weniger Elektronik als in den neueren Modellen, das sieht Volker allerdings weder als entscheidenden Vor- oder Nachteil. In der SP3 Klasse starten Profis und Semi-Profis die wissen alle was sie zu tun haben, die Leistung die Rennfahrer bei so einem 24 Stunden Rennen leisten müssen darf man nicht unterschätzen und in einem Fahrzeug wo es so puristisch zu geht wie im Opel Manta ist diese nochmal etwas höher. 14 Stunden lang hatte der Opel Manta B den Platz 1 sicher, in den letzten 6 Stunden rutschte der Opel Manta dann auf den dritten Platz, für die vielen Fans sicherlich kein Grund zum klagen, denn der Opel Manta war wie jedes Jahr oft im Bild (bei der Liveübertragung) und wurde auch am Ring abgefeiert. Ob der Opel Manta im Jahr 2013 wohl auch wieder an den Start geht? Ich würde es mir wünschen, denn der gehört mittlerweile doch zum Inventar, oder?

2 Comments

  1. [...] 24 Stunden Rennen fuhren dann etwas später übrigens auch ein paar Opel Fahrzeuge mit. Den Opel Manta habe ich euch gestern ja schon gezeigt, er war wie jedes Jahr mein persönliches [...]

  2. of sagt:

    War prima:
    Um den Manni war immer eine Menschentraube, erst recht wenn die Haube offen war.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ vier = 11

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>